Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen
Sie sind hier: Startseite / Aktuell / Ein Park im Industriegebiet

Ein Park im Industriegebiet

Das Industriegebiet Schaan erhält eine ökologische Aufwertung

Ein Park im Industriegebiet

© Birgitt Risch

Galerie: 2 Bilder

Die Begrünung des Gemeindegebietes ist der Gemeinde Schaan ein großes Anliegen. Zahlreiche Initiativen wurden bereits umgesetzt. So wurden in den letzten Jahren zwei Kleinbiotope errichtet und die Kinder von Schaan haben inzwischen über 500 Bäume gesetzt. Damit setzen sie einen langfristigen Bepflanzungsplan zur Ökologisierung der Gemeinde um.

Diesem Ziel möchte die Gemeinde mit zwei neuen Projekten wieder deutlich näherkommen. In einem nächsten Schritt erhält auch das Industriegebiet eine ökologische Aufwertung. Die Aktion ist bereits angelaufen und wird im kommenden Jahr fortgesetzt. Verschönert werden drei Ortsgebiete. In einem ersten Schritt wird das Konzept rund um den Neubau des Feuerwehr- und Sammlungsdepots umgesetzt. Es werden natürliche Bepflanzungen durchgeführt und ein Aufenthaltsplatzmit viel Grün geschaffen. Großes Augenmerk wird dabei auf einheimische Wildheckensträucher und Bäume gelegt. Als Strukturelemente werden auch mit Steinen gefüllte Metallgitter, sogenannte Gabionen, installiert.

Ausserdem werden Holzstapel und Asthaufen aus Schwemmholz erstellt. Die beiden Letzteren dienen damit auch als Aufenthaltsort für einheimische Amphibienarten und leisten damit ihren Beitrag zur Biodiversität. Der Aufenthaltsplatz wird durch Sitzgelegenheiten und einem Brunnen aufgewertet. Diese Arbeiten wurden bereits im Herbst begonnen und finden im Frühjahr eine Fortsetzung.

Ein weiterer Mosaikstein ist die ökologische Aufwertung der beiden Bachläufe «Speckigraba» und «Pfaffamadgraba». Insgesamt soll das Industriegebiet damit künftig deutlich naturnäher und für die zahlreichen Angestellten der dortigen Industrie- und Gewerbebetriebe als Aufenthaltsraum attraktiver gestaltet werden.

 

Navigation