Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen
Sie sind hier: Startseite

Das Netzwerk für die Alpen-Gemeinden

Andreas Pichler

„Bei AidA denke ich an eine Landschaft voller Gärten - bunte Gemeinden mit vielen motivierten Menschen, die durch tolle Initiativen gemeinsam Erfolge ernten und dadurch alpenweit wieder neues Engagement säen - für die BewohnerInnen der Alpen und für das reichhaltige Menü der Alpenpolitik. Eine wahrlich lebendige Institution.“

Andreas Pichler,

Nachrichten

Junges Potenzial für die Alpen - Fachtagung 2019 in Triesenberg/FL

Was es für eine gelungene Kinder- und Jugendbeteiligung in Gemeinden braucht, damit die Lebensqualität insbesondere für die junge Generation erhöht werden kann, wurde auf der diesjährigen Fachtagung des Gemeindenetzwerks „Allianz in den Alpen“ von 20.-21.09.2019 in der liechtensteinischen Mitgliedsgemeinde Triesenberg/Malbun diskutiert.
Gemeindegespräch in Saas Fee zur Evaluation von Bedürfnissen (© Peter Niederer)

Smarte Gemeinden sind attraktive Gemeinden

Potenziale der Digitalisierung für Berggemeinden

Sichtbarkeit nachhaltiger Tourismusmöglichkeiten im Alpenraum

Kennen und Fördern nachhaltiger Tourismuslösungen in den Alpen mit dem Projekt "On tour"
©Ökoinstitut Südtirol_Alto Adige Genossenschaft

Rückblick auf die AlpenWoche Intermezzo - Morgen in den Alpen

Die Zukunft der Alpen beginnt hier und jetzt
© Mateja Mazgan

SpeciAlps‘ Wasserlandschaften

Von mageren Böden bis hin zu Torfmooren

Jungen Menschen in Gemeinden eine Perspektive geben

Jung, dynamisch und voller neuer Ideen

Veranstaltung: Zukunftsaussichten – jungen Lebensraum gemeinsam gestalten

Die Fachtagung von „Allianz in den Alpen“ findet am 20. und 21. September 2019 in Triesenberg/FL statt.

Termine

Projekte

  • Projektziel

    Entwicklung einer Willkommenskultur für mehr Attraktivität und sozialen Zusammenhalt im ländlichen Raum.

    Projektlaufzeit 2016 - 2019
    Partner 10 Partner aus den Alpenländern
    Förderung € 2,7 Mio.
    Projektdetails
  • Projektziel

    Die Alpine Partnerschaft für lokale Klimaaktionen (ALPACA) baut auf der Idee auf, dass Gemeinden und lokale Gebietskörperschaften eine Schlüsselrolle für den Klimaschutz und die Anpassung an den Klimawandel spielen. Dabei werden sie stark von unterschiedlichen Organisationen unterstützt, wie Klima- und Energieagenturen, Netzwerken, ForscherInnen.

    Projektlaufzeit 2019
    Partner CIPRA International, Alpenstadt des Jahres
    Förderung € 60.000
    Projektdetails
  • Projektziel

    Naturschätze zu erkennen, zu erhalten und in Wert zu setzen ist das Ziel des Projekts «speciAlps». Es spricht Regionen an, gemeindeübergreifende Naturvielfalt im Alpenraum zu stärken und Naturerlebnisse als Alltagserfahrung zu ermöglichen.

    Projektlaufzeit 2017 - 2020
    Partner CIPRA International
    Förderung € 215.155,00
    Projektdetails
  • Projektziel

    BeeAware! möchte Gemeinden in den Alpen für den Bienenschutz begeistern und damit die Lebensgrundlagen von Honig- und Wildbienen verbessern. Bienen sind auf eine intakte Biodiversität angewiesen. Die unterschiedlichen Bienenarten brauchen unterschiedliche Pflanzen, Nist- und Trinkplätze, um überleben zu können. Ganzheitlicher Bienenschutz muss deshalb bedeuten, den Lebensraum dieser wichtigen Bestäuber zu sichern, zu verbessern und zu vergrößern.

    Projektlaufzeit 2018 - 2020
    Partner CIPRA International
    Förderung € 680.000,00
    Projektdetails